DE FR IT
Verein eJustice
Kontakt

Geschäftsstelle eJustice.CH

Postfach 3134
3001 Bern

Tel. +41 58 462 47 23

info@eJustice.ch

News

15.06.2018

Ergebnisse der Umfrage zur Urteilspublikationspraxis in den Kantonen

Im Rahmen eines Projekts des Vereins eJustice.CH zur Zugänglichkeit kantonaler Urteile wurde im Herbst 2017 mit Unterstützung der Schweizerischen Vereinigung der Richterinnen und Richter (SVR) eine Umfrage bei den höchsten kantonalen Gerichten durchgeführt, um einen schweizweiten Überblick über die Urteilspublikationspraxis zu gewinnen. Die Ergebnisse der Umfrage wurden am 19. März 2018 am Magglinger Rechtsinformatikseminar erstmals öffentlich vorgestellt. Eine ausführliche Darlegung der Ergebnisse ist in der Richterzeitung 2018/2 (OpenAccess; auch ohne Abonnement verfügbar) publiziert.

14.06.2018

Tagung für Informatik und Recht zum Thema "Sicheres digitales Arbeiten im Rechtswesen" am 12. November 2018

Im Zuge der Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft sind auch im Rechtswesen zunehmend fortschrittliche Technologien im Einsatz. Schlagworte wie LegalTech, Blockchain, Cloud Computing oder der Einsatz von Algorithmen sind allgegenwärtig. Aber auch unspezifische und weit verbreitete Hilfsmittel wie E-Mail oder Messenger werden im justiziellen Alltag eingesetzt. Dabei ist es angesichts der Dynamik in diesem Bereich schwierig, stets den Überblick über die vorhandenen Lösungen und die aktuellen technologischen Möglichkeiten zu behalten. Und nicht zuletzt ist für die Praktikerin und den Praktiker zentral, dass die eingesetzten Lösungen den regulatorischen Vorgaben entsprechen. Die diesjährige Tagung für Informatik und Recht möchte einen Beitrag zur Klärung dieser Fragen leisten. Merken Sie sich das Datum bereits heute vor!

20.03.2018

16. Magglinger Rechtsinformatikseminar vom 19. & 20. März 2018

eJustice in der Schweiz, in Frankreich und in Grossbritannien, Urteilspublikationen in den Kantonen, Trägerschaften und die Blockchain waren Schwerpunkte des diesjährigen Magglinger Rechtsinformatikseminars. Darin eingebettet fand wie gewohnt am Montag Nachmittag die Generalversammlung des Vereins eJustice.CH statt. Die Präsentationen zum Seminar finden sie hier.

11.10.2017

Veranstaltungshinweis: LegalTech in der Schweiz - Was, wer, wie?

Technologie hält Einzug im Recht. Es geht nicht mehr bloss um Ablagesysteme für Dateien oder Programme zur Rechnungsstellung, sondern um die breite Übernahme von Aufgaben, die bis anhin bloss Juristinnen und Juristen wahrnehmen konnten. Die von Prof. Dr. Daniel Hürlimann und Prof. Dr. Thomas Burri von der Universität St. Gallen veranstaltete Tagung soll Einblick in den Stand der Dinge geben und aufzeigen, was mittelfristig auf uns zukommt und was LegalTech für die juristische Ausbildung an der Universität bedeutet. Sie findet statt am 10. November 2017 an der Universität St. Gallen statt. Nähere Angaben dazu finden sie hier.

30.11.2016

Verein eJustice.ch übernimmt Koordination in rechtlichen Fragen betreffend E-Government

Der Verein eJusticeCH nimmt im Rahmen des E-Government Schwerpunktplanes 2017-2019 die Aufgabe einer Koordinationsstelle für rechtliche Fragen im E Government-Umfeld wahr. Mittels geeigneter elektronischer Publikationsmittel wird dabei die Verbreitung der wichtigsten rechtlichen Erkenntnisse und Ergebnisse unter den Gemeinwesen sichergestellt, darunter auch die Ergebnisse aus der interkantonalen juristischen Fachgruppe und den erbrachten Beratungsdienstleistungen. Nähere Angaben dazu finden sie hier.

02.11.2016

Präsentation der Vision für eJustice in der Schweiz

Das an Workshops des Vereins erarbeitete Papier schafft ein einvernehmliches Verständnis des anzustrebenden Ziels und bietet Leitlinien für die Zusammenarbeit der Stakeholder. Es wurde an der Tagung für Informatik und Recht vom 2. November 2016 im Rathaus Bern vorgestellt und ist in schriftlicher Form in allen drei Landessprachen verfügbar:

Hier geht es zur Vision für eJustice

29.06.2015

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

Anlässlich der 30. ordentlichen Generalversammlung des Vereins eJustice.CH vom 18. Mai 2015 standen diverse Wahlen auf der Traktandenliste. Dabei haben wurden Rechtsanwalt und Notar Martin Bichsel (Schweizerischer Notarenverband) und Vladimir Colella (Vereinigung Juristischer Bibliotheken der Schweiz) neu in den Vorstand gewählt. Zudem ist der Schweizerische Juristenverein durch Dr. Daniel Hürlimann neu im Vorstand vertreten.

29.06.2015

Magglinger Rechtsinformatikseminar vom 18. & 19. Mai 2015

Die über 120 Teilnehmer des 15. Magglinger Rechtsinformatikseminars diskutierten und informierten sich insbesondere über die Themen elektronische Aktenführung, elektronische Publikation von Rechtsdaten und die Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs in der Schweiz. Zudem bot sich die Gelegenheit, einen eJustice-fokussierten Blick über die Landesgrenzen hinaus nach Frankreich zu werfen und sich über den aktuellen Stand der Harmonisierung der Strafjustiz ins Bild zu setzen. Bei sommerlichen Verhältnissen bot sich den Teilnehmern jedoch wie gewohnt auch reichlich Gelegenheit zu informellem Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Referentinnen und Referenten ganz herzlich für Ihren Beitrag zu einer weiteren erfolgreichen Durchführung.

09.12.2014

Neue Online-Publikation: The Anthology of Swiss Legal Culture

Die Anthologie ist ein wissenschaftliches non-Profit-Projekt, das als Open Access-Publikation online unter www.legalanthology.ch verfügbar sein, aber auch als Printmedium veröffentlicht werden soll. Herausgegeben wird die Anthologie von Prof. Dr. iur. Thomas Cottier und Prof. Dr. iur. Jens Drolhammer. Sie soll unter anderem aufzeigen, ob und wie das schweizerische Recht Wirkung ausserhalb der Schweiz zeigt und von internationalen Einflüssen geprägt wird. Der Zugang zu und die Kommunikation über das schweizerische Recht und die schweizerische Rechtskultur im Ausland sollen dadurch erhöht werden. Die Anthologie ist - mit Ausnahme von deutschsprachigen Originalbeiträgen - in englischer Sprache verfasst.

10.09.14

Neue Open Access-Zeitschrift "sui-generis.ch"

Die erste Ausgabe der juristischen Open Access-Zeitschrift sui-generis.ch ist am 31. August 2014 erschienen. Die Zeitschrift will juristische Beiträge von hoher Qualität in kompakter Form und bei freier Zugänglichkeit nach dem Open Access-Credo anbieten. Dabei soll der Schwerpunkt auf gesellschaftlich aktuellen Themen liegen, die nicht nur für Juristen von Interesse sind. Gleichzeitig möchten die Initianten eine kosteneffiziente Alternative zu den althergebrachten Formen der juristischen Fachpublikation bieten. Die Erstausgabe entspricht auf den ersten Blick den obgenannten Zielen und enthält unter anderem Beiträge zur rechtlichen Beurteilung von Kriegs- und Gewaltdarstellungen, zum Google-Urteil des Europäischen Gerichtshofes sowie zum asylrechtlichen Status von Edward Snowden. Wir wünschen sui-generis.ch einen guten Start und Ihnen viel Spass bei der Lektüre.

07.04.14

Tagung für Informatik und Recht zum Thema "Big Data Governance" am 5. November 2014

Die zwölfte Tagung für Informatik und Recht findet am 5. November 2014 im Rathaus in Bern statt und beschäftigt sich mit dem Thema "Big Data" in all seinen Facetten. Merken Sie sich das Datum bereits heute vor!

07.04.14

Martin Dumermuth neuer Präsident des Vereins eJustice.CH

An der 29. ordentlichen Generalversammlung des Vereins eJustice.CH vom 24. März 2014 wurde der Direktor des Bundesamtes für Justiz, Martin Dumermuth, einstimmig als neuer Präsident gewählt. Er tritt die Nachfolge des 2013 zurückgetretenen Michael Leupold an. Interimistisch wurde der Verein in der Zwischenzeit durch Daniel Gruber, Vizedirektor des Bundesamtes für Justiz, geführt. Daniel Gruber wurde für seinen Einsatz gebührend verdankt und wird weiterhin als Vorstandsmitglied zur Verfügung stehen. Einzelheiten zu diesem und den übrigen Traktanden entnehmen Sie bitte den untenstehenden Dokumenten.
PDF DokumentTraktandenliste (d/f)
PDF DokumentProtokoll

04.04.14

Magglinger Rechtsinformatikseminar vom 24. & 25. März 2014

Das 14. Magglinger Rechtsinformatikseminar bot auch in diesem Jahr die Möglichkeit, sich unter anderem über die aktuellsten Entwicklungen in den Bereichen elektronische Publikation von Rechtsdaten, elektronischer Rechtsverkehr und elektronische Register zu informieren. Mit dem Themenblock zu Sicherheit und Vertrauen im Internet wurden zudem auch aus einem weiteren Blickwinkel des elektronischen Alltags interessierende Fragen adressiert. Über der schönen Kulisse des Bielersees bot sich den über 110 Teilnehmern aber auch erneut Gelegenheit zu interessanten Gesprächen und informellem Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Wir danken allen Teilnehmern und Referenten ganz herzlich für ihren Beitrag zu einem guten Gelingen.

27.01.14

Swiss eGovernment Forum 2014 am 4. & 5. März

Das Swiss eGovernment Forum 2014 titelt mit «Wege zur Verwaltung 2020» und nimmt an den beiden Forumstagen aktuelle Schlüsselthemen in den Fokus. Am Dienstag den 4. März liegt der Themenschwerpunkt auf Open Government Data, am Mittwoch auf Mobilität im Verwaltungsalltag. Mitglieder des Vereins eJustice.CH erhalten ermässigten Zutritt zum Forum. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.